In den letzten Wochen hat sich in meiner Freizeit eine sommerliche Routine aus Fahren, Erleben und Schreiben eingestellt. So hätte es wohl immer weiter gehen können, aber angesichts des laufenden Transcontinental Race, Ausgabe Nr. 4, erscheinen mir meine eigenen Bemühungen so nichtig, und die Spannung beim Verfolgen der Ereignisse lässt gar keinen Platz für andere radfahrerische Themen.

Weiterlesen „Transcontinentally infected“