Jede Tour hat ihre eigene Geschichte. Diese Seite ist allen gewidmet, die das 1.000 km „Berlin hat Berge“-Brevet absolviert haben. Ganz oben findet Ihr alle, die es bisher ins Ziel geschafft haben. Darunter sind Erfahrungsberichte verlinkt. Ganz unten verliere ich ein paar Worte zu jedem neuen wohlverdienten und sehr gern vorgenommenen Eintrag.

Finisher*in
aus
auf die Strecke gegangen
in/bei/am
hat BhB erfolgreich beendet
am
Fabian K. Erfurt Schloßvippach 09.06.2022
Artjom S. Berlin Brandenburger Tor 30.06.2022
Sascha L. Berlin Brandenburger Tor 23.07.2022
Falk H. Berlin Brandenburger Tor 23.07.2022
Anja P. Kipfenberg Adorf-Leubetha 11.08.2022
Nicole K. Heidelberg Brandenburger Tor 19.08.2022

B.

Berichte von unterwegs

C.

Finisher incoming …

Nochmal August 2022: Nicole

Als Teil eines Frauen-2er-Teams konnte BhB Nicole für sich “gewinnen” … ich war sehr gespannt auf diese erfahrenen Brevet-/Longdistance-/Ultrarennen-Fahrerinnen. Die beiden kreuzen an einem Morgen am Brandenburger Tor auf, mega-sympathische Begegnung, und verbreiten dankenswerterweise in den folgenden Tagen mit ihren Fotos im Netz verheißungsvolle Hochsommer-Landstraßen-Stimmung. Während die eine Teamhälfte auf den letzten Kilometern zu anderen Verpflichtungen abbiegt, zieht Nicole durch – ich sage großen Glückwunsch und freue mich über die zweite Frau auf der Liste!

Nicole und Andrea am Start

August 2022: Anja

Und die erste Frau ist auf der „Ergebnisliste“! Als sich „Brevet-Neuling“ Anja mit einer Startankündigung meldete, hat mich das zugegebenermaßen besonders gefreut. Mit ihrem anreisebedingten Start im Erzgebirge und einem Crosser als Fahrzeug hatte sie sich nicht gerade die leichteste Version von BhB ausgesucht. Ich war sehr gespannt, wann und in welcher Verfassung wir uns am Brandenburger Tor treffen würden. Da Anja selbst ein paar Worte dazu geschrieben hat, will ich hier nichts weiter vorweg nehmen. Nur soviel: Unglaublich toll, dass du sich auf den Weg gemacht hast und großen Glückwunsch zu deiner Tour!

Zielfoto by Anja P.

Nochmal Juli 2022: Sascha und Falk

Dass Sascha sich mit einer kleinen Randonneursgruppe zu Ende Juli auf die Reise machen wollte, hatte er lange vorab zusammen mit den Terminen der Berlin/Brandenburger Brevets bekanntgegeben. Interessant, wenn die kurzfristig vorverlegte Abfahrt dann auf den Hitzerekord-Tag des Sommers fällt … und dankbar für mich, da ich über Treffen am Start und Nachrichten von unterwegs diesmal etwas näher dran sein konnte. Aber verraten wird nichts – lest einfach selbst Saschas Bericht zu dieser Schlacht von Fahrt. Für hier und heute großen Glückwunsch an Falk und Sascha fürs erfolgreiche Finish!
Randnotiz: Auch Checkpunkt 1 kann man offensichtlich kreativer fotografieren als vorgegeben. Danke!

Checkpunkt 1 by Sascha L.

Juli 2022: Artjom

Über Instagram meldet sich Artjom, als ich gerade bei der Eurobike bin. „Vielen Dank für die unglaublich schöne Tour […] Es war für mich eine der schönsten und härtesten Abenteuer.“ Ja, was wann wo? Das ist der kleine Nachteil, dass jede*r mit der Strecke allein loslegen kann – ich habe keine Ahnung, wer vielleicht gerade unterwegs ist! Um so mehr freut mich die unverhoffte Nachricht.

Es stellt sich heraus, Artjom war schon vor zwei Wochen auf Tour, bei wankelmütigstem Wetter. Großen Glückwunsch fürs Absolvieren von Berlin hat Berge! Und herzlichen Dank für die schöne Ansicht vom Backöfele am Schneeberg, sehr viel geschickter eingefangen als in der Vorgabe.

Checkpunkt 2 by Artjom S.

Juni 2022: Fabian

Am Tag nach Veröffentlichung der BhB-Route erhielt ich eine Mail. „Hallo Eva, ich will nächste Woche im Anschluss an „Thüringen erfahren“ mal dein „Berlin hat Berge“ Brevet abfahren.“ Große Freude und Aufregung über diese schnelle Erstbefahrung! (Und auch etwas Erleichterung, dass da, quasi als Beta-Tester, ein starker und erfahrener Mensch unterwegs sein würde.)

Plötzlich taucht also am Morgen zwischen den Radpendelmassen am Brandenburger Tor einer auf, dem du noch nie begegnet bist, aber sofort an dieser gewissen Langstreckenhaltung erkennst… und eine Idee füllt sich mit Leben. Klingt etwas salbungsvoll, aber das hat mir wirklich Spaß gemacht. Herzlichen Dank dafür! Tatsächlich hätte ich mir in den Stunden und Tagen danach ein Tracking gewünscht.

Jetzt aber und vor allem: Großen Glückwunsch an Fabian (der sich danach übrigens auf den Weg zum Taunus Bikepacking gemacht hat, er habe halt Urlaub) fürs Vollenden der Runde!

Ich freue mich schon auf die nächsten Einträge.