Suche

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Schlagwort

Verago

WAHHWO oder Trainieren wie damals

Als ich vor einiger Zeit das Rennradfahren wieder aufnahm, staunte ich, was sich alles verändert hatte. Eines der Dinge, die mich am meisten irritierten, waren die vielen Abkürzungen, die genutzt werden, um sich über Training oder Fitness zu verständigen. FTP und HIT, CPx und RPE, LSHR und VO2. Ich meine, wer hat denn für so etwas Zeit? Wann fahren die alle denn noch?

Weiterlesen „WAHHWO oder Trainieren wie damals“

Elf Fragen an das Verago, acht Blogs die ich mag

Es ist mal wieder einer dieser Abende. Regen klopft an die Scheibe. Zerknülltes Papier auf dem Tisch. Der Anrufbeantworter blinkt hektisch vor sich hin. Ich fluche und stöhne abwechselnd.

„Was machst denn du?“ fragt das Verago. Weiterlesen „Elf Fragen an das Verago, acht Blogs die ich mag“

Oster-Opfer mit Michele Ferrari

So nannte ich im vergangenen Jahr auf Komoot die Tour vom Ostersonntag. Der Coach wollte natürlich wissen, wer das denn nun wieder sei. Der Name hatte ich vom bösen Bluttransfusions-Doktor geliehen, den Armstrong angeblich einmal anrief, als Patani ihm in schwindelerregendem Tempo davon fuhr.

Weiterlesen „Oster-Opfer mit Michele Ferrari“

Verago+1

Seit Tagen, nein, seit Wochen liege ich morgens um 4 Uhr mit klopfendem Herzen wach. Es liegt nicht daran, dass ich Berge von Pralinen verschlungen hätte. Nicht an der Regenvorhersage für die anstehende Trainingsrundfahrt, und auch nicht am zeitweisen spurlosen Verschwinden eines Blog-Nachbarn auf einer spanischen Insel.

Es liegt daran, dass ich eine Verabredung habe.

Weiterlesen „Verago+1“

Windkraftschatten

Kürzlich war es wieder so weit. Samstag in der Früh, 2 Grad plus, Hausrunde. In der Ferne taucht ein Rennradler auf, und obwohl ich gegen eine frische Brise aus Osten in sehr gemäßigtem Tempo unterwegs bin, wird er rasch größer. Weiterlesen „Windkraftschatten“

IMG_6809_640_640
Gestatten, GP 4000s. Mehr als 11.000 Kilometer auf Brandenburger Stock und Stein zu allen Jahreszeiten ohne einen Platten! Nur zum Ende hin wurde es lästig, nach jeder Ausfahrt die Steinchen mit der Pinzette aus den Rissen zu klauben.
festive500_instagram_495
Und was macht man jetzt damit? Ein Foto, das konnten 13.310 andere Finisher schon besser, ein paar Monate auf dem Küchentisch von links nach rechts räumen, in die Urkunden-Kiste stopfen? Im Kopf jedenfalls bleibt winterliche Morgenröte!

Die unglaublichen Abenteuer des blauen Verago

Ein gewöhnlicher Donnerstag Abend. In den Redaktionsräumen herrscht träge Stille. Nichts zu lesen, nichts zu schreiben. Gelangweilt blättere ich durch das Tour Magazin.
„Guck mal, die suchen die schönsten Rennräder“, sage ich zu dem Rad. Weiterlesen „Die unglaublichen Abenteuer des blauen Verago“

Allez tristesse

Winter, ach Winter. Trübe schlurft der Januar dahin. November bezaubernder Spätherbst, Dezember ist Trost in Alkohol und Kerzenschein.

Aber jetzt. Weiterlesen „Allez tristesse“

Rapha Festive 500 2015

„Fahre zwischen dem 24.12. und dem 31.12. 500 Kilometer mit dem Rad“, so lautet die Teilnahmebedingung. Endlich ein wirksames Gegenmittel gegen die letzte Bastion der winterlichen Verweichlichung: Weihnachtsfeiertage.  Weiterlesen „Rapha Festive 500 2015“

Mecklenburger Seen Runde 2015

Die Mecklenburger Seen Runde ist ein Radmarathon durch eine eigenwillige Gegend im Norden, wo sich einsame Straßen endlos zwischen Seen, Wald und Wiesen auf und ab winden, und wo das Fahren dennoch niemals eintönig wird. 300 Kilometer lang. Es funkt spontan.

Weiterlesen „Mecklenburger Seen Runde 2015“

Winter auf der Hausrunde.
Winter auf der Hausrunde. Malerische Umgebung, aber die kalten Zehen hatte ich allmählich satt – Zeit für die ersten Krokusse!

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Ride everywhere

Jesko von Werthern

randonneurdidier

"Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat" Johann Wolfgang von Goethe

radflamingos

radfahren!

Mein Fahrrad und ich

Muskelbetriebener Individualverkehr – ganz einfach!

Kettenpeitscher

Ein Radblog über Drahtesel, Schweinehunde und Radabenteuer

there is no "I" in cyclyng

Das deutsche Positivo Espresso Blog in German